Es ist über zwei Jahre her, da habe ich bei einer Kickstarter Kampagne mitgemacht. „Lab Box – The first multi-format daylight-loading film tank“. Dieser Film Tank soll das Entwickeln von analogen Filmen vereinfachen, so dass man auf einen Lichtsack oder einen dunklen Raum verzichten kann. Gestern war es soweit, ich habe nun endlich aus Italien eine Lieferung erhalten. Wie ihr unten seht, habe ich ein kleines Unboxing gemacht und es wirklich gefeiert. Ich habe das Cafenol Paket genommen, für 35mm und 120er Filmrollen. Im Paket waren noch 3 120er und 35mm SW Filme und ein Filmzurückholer. Ein Cafenol Paket für 500ml Entwickler war dabei, den ich auch direkt ausprobiert habe. Der erste Eindruck über die Verarbeitung und Qualität, alles fühlt sich recht wertig an. Die Anleitung ist komplett in Englisch gehalten und ist sehr gut Bebildert. Leider habe ich beim ersten Film direkt einen Fehler gemacht. Die Spule habe ich nicht richtig einrasten lassen, da man etwas Kraft ausüben muss, um die Seitenteile in die richtige Position einrasten zu lassen. Ich wollte nichts kaputt machen.

Meine Vorsicht hatte zufolge, dass der Film recht stramm um den Spulenkern gewickelt wurde und somit kein Entwickler an die inneren Fotos kam. Auch habe ich die Filmführung vergessen einzusetzen. Die äußeren Fotos sind durchaus etwas geworden aber ansonsten ein totaler FAIL. Zweite Rolle dann angegangen und dieses Mal alles richtig gemacht. Da ich den beiliegenden Entwickler schon zuvor verbraucht hatte, habe ich auf meine eigene CafenolMischung zurückgegriffen. Ich musste zwar die Mengen neu berechnen, da meine alte Entwicklerdose 500ml Volumen hat aber dem Dreisatz sei Dank war das Herunterrechnen auf 300ml ja überhaupt kein Problem.

Kaum macht man es richtig, schon funktioniert es. Was beim Entwickeln aufgefallen ist, dass 12min Kurbeln schon recht lange sein können. Die Zeit kann man zwar nicht verkürzen aber vielleicht kann ich das Kurbeln automatisieren. Gut das ich einen 3D Drucker habe, so dass ich mir hier etwas Schönes auf Basis einer einfachen Ardurino Schaltung überlegen kann.

Ich werde die LAB-BOX ausgiebig testen aber schon jetzt kann ich meine Empfehlung aussprechen. Es war bei der zweiten Rolle total easy.

LAP-BOX

  • No Comments
Powered by SmugMug Owner Log In