Aurora Tera Deep 120 Octa Softbox

March 14, 2014  •  Kommentar schreiben

Es hat mir der Postbote etwas feines gebracht. Von Aurora eine 120cm Parabelbox. Da das Paket etwas ramponiert war, war ich gespannt wie es drinnen aussieht. Schnell eine Seite des Paketes geöffnet und es kommt eine schwarze Transporttasche zum Vorschein, die nichts abbekommen hat. 






Es ist nicht wirklich viel drin, umso schneller ist die Box natürlich auch aufgebaut. Ein Aufnahme mit Speedring, eine Abdeckung und eine verschweißte Tüte. Im Letzteren sind sicher Defus er verpackt aber bis jetzt habe ich diese Tüte noch  nicht angerührt. Die Box hat 16 Speichen, die alle samt nach einem bestimmten Muster in den Ring gesteckt werden müssen.
Hierzu gehört etwas Übung geht aber problemlos vonstatten. Diese Box möchte ich natürlich fürs defokusierbare Blitzen verwenden.

 

Die kleine 90er Box hat leider etwas wenig Fläche, so dass dieses nur bedingt funktionierte.  Hier ein kleiner Größenvergleich der beiden Boxen.
Um die Box nun zu testen, montiere ich Sie auf meine selbstgebaut Halterung am Galgenstativ. Dieses funktioniert am besten ohne die Abdeckung. Diese kann man mittels Klettverschluss wieder an die vorgesehene Position fixieren.  Mit der Halterung kann ich nun den Galgen in der Box vor und zurückschieben. Am Galgenende montiere ich nun mit einer speziellen Halterung den Blitzkopf. Hier habe ich leider kein detailliertes Foto aber bei den folgenden kann man es eigentlich ganz gut erkennen . Hier bin ich von einer selbstgebauten Variante auf eine gekaufte Lösung umgestiegen. In meiner eigenbauvariante ist mir leider zu oft der Reflektor verbogen, so dass der dann irgendwann gebrochen ist. Letztendlich besteht ein solcher Reflektor ja nur aus dünnem Alublech. Schnell die Uschi (Meine Schaufensterpuppe) mal herangeschoben und ein paar Testbilder gemacht. Hier mit fast komplett eingeschobenen Blitz (fokussiert).  Am Schatten auf dem Hintergrund ist sehr schnell zu erkennen, dass das Licht recht hart ist. Wenn man in den Schirm schaut erkennt man, dass das Licht zentriert und gebündelt ist. Das Gleiche nun nochmal mit fast herausgezogenen Blitz (defokussiert) und am Schatten am Hintergrund sieht man wieder, dass der viel weicher ist als zuvor. Da ich in beiden Richtungen noch Platz hatte, ist da noch mehr möglich. Somit wird das ganze Gebilde extrem flexibel. Vom harten- bis extrem defusen Licht sollte alles möglich sein.  

 


Fazit: Ich bin sehr begeistert. Die Verarbeitung ist sehr gut, der Aufbau geht relativ einfach und schnell und Preisleistung war in meinem Fall in Ordnung. Wie ich aber auf der Verkäuferhomepage gesehen habe, ist der 120er Schirm nicht mehr im Sortiment. Die Box habe ich bei mikrosat.de bestellt und wurde aus Ungarn per GLS geliefert. Interessant war nur, dass die 120er Box 90Euro günstiger war als die 90er Box. Vermutlich waren die Preisangaben falsch und man hat kurz über lang die Produktseite herausgenommen bzw. wird überarbeitet. Mit der Box werde ich sicher sehr viel Spaß haben, denn das Fokussieren/Defokussieren funktioniert mit meiner Eigenbaulösung einfach perfekt. 120cm ist auch für mein Kellerstudio ideal. Ich freue mich schon auf das nächste Shooting, wo ich diese Box einsetzen werde.


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...
Abonnieren
RSS
Archiv
Januar Februar März (1) April Mai (1) Juni Juli August September (1) Oktober November (3) Dezember (3)
Januar Februar (2) März (2) April (1) Mai (1) Juni (1) Juli (1) August September (1) Oktober November Dezember
Januar Februar März April (1) Mai Juni Juli August (1) September Oktober (3) November Dezember
Januar (1) Februar (2) März (2) April Mai Juni Juli August September Oktober (1) November (1) Dezember (1)
Januar (2) Februar (1) März (1) April (1) Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember